Veranstaltungen

Alle öffentlichen Veranstaltungen des Börsencafés werden hier chronologisch aufgeführt.

Friday-Night-Session:
t.ziana

t.ziana (Projektname der Sängerin Tiziana Moi) erblickt in Turin das Licht der Welt und steht bald darauf schon im Rampenlicht. Ihre Leidenschaft ist Musik, vor allem Gesang und Tanz.
Ein paar Jahre später verlässt ihre Heimat Italien und zieht nach Köln. Dort wird die Liebe zum Gesang umso stärker.
Sie singt bei verschiedenen Bands wie Violet Radio und R.W.Corner und Studio-Projekte wie das Electro-Pop Projekt CleinCram. In 2010 tritt sie im TV bei einer bekannten täglichen Serie auf.
Beim „Deutschen Rock und Pop-Preis 2012“ feiert Sie mit ihrer Band „Violet Radio“ den 2. Platz in der Kategorie „Beste Funk- & Soul-Band“ und
nimmt mit ihr auch das Album „Nice to Meet you“ auf. Sie schreibt einige der Songs für dieses Album.
„Soul Sides“ ist ihr wahr gewordener Traum und ihr erstes Solo-Album. Es ist eine authentische und unterhaltsame Soul-Pop Sammlung mit elektronischen Elementen, die facettenreich und liebevoll arrangiert ist. Manche Songs erinnern an Lianne La Havas andere an Incognito.
Tiziana entführt den Hörer mal tanzend mal schwebend auf eine Reise durch die warmen Varianten des Souls und Pop. Mal gefühlvoll und samtig mal ausdrucksvoll und stark.
Alle Songs stammen aus Tizianas Feder und wurden im Herbst 2017 eindrucksvoll bei einem Live-Auftritt vor Kölner Publikum präsentiert.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Friday-Night-Session:
Just Cash

Im Jahre 2012 wäre Johnny Cash 80 Jahre alt geworden. Das war für Thomas Naatz (Bass) und Paul Mayland (Drums) der Anlass, ein reines Cash-Tribute-Programm unter dem Namen JUST CASH ins Leben zu rufen und dessen großartige Musik zu präsentieren. Der Erfolg gab ihnen Recht, die Band begeisterte ein generationenübergreifendes Publikum und spielte viele tolle Konzerte im In- und Ausland.

Das Repertoire umfasst alle Schaffensphasen Cashs und reicht von den Songs aus der "SUN Records"-Zeit in den 50er Jahren bis hin zu den "American Recordings". Die einstigen Attribute wie "Originalität" und "Authentizität" sind etwas in den Hintergrund getreten zugunsten von großer Spielfreude und eines moderneren, kraftvolleren und zeitgemäßeren Sounds bei einer gleichzeitigen enormen musikalischen Qualitätssteigerung.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Friday-Night-Session:
Dream's divine

Das sind Luisa Schubert, Karolin Pickshaus und Giusi Romano.
Vor mehr als zehn Jahren lernten sich Luisa und Giusi bei ihrer Gesangslehrerin kennen und stehen seitdem gemeinsam auf der Bühne. Karolin komplettiert erst seit Beginn des Jahres 2016 das Ensemble, nachdem sie zuvor 6 Jahre in Hamburg lebte und dort ihr Gesangsstudium absolvierte.
Bei ihren Auftritten begeistern die drei Frauen aus dem Bergischen Land immer wieder ihre Zuhörer und vermitteln dabei ihre Leidenschaft und die Freude zur Musik.
Bekannte Songs interpretiert das Trio in eigenen Versionen, ohne die Titel gänzlich zu entfremden. So entstehen ausgefeilte, dreistimmige Gesangsarrangements, bei denen der Zuhörer schnell merkt, wie gut die drei Stimmen miteinander harmonieren.
Das hauptsächlich englischsprachige Pop-, Soul- und Gospelrepertoire wird ergänzt mit Klassikern der 60er Jahre und aktuellen Chart-Hits.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Friday-Night-Session:
Swinging Boogie Woogie & More

Swinging Boogie Woogie & More mit Wolfgang Scheelen und Thomas Nowak, dem "Boogie-Man"
Swing, Blues, Boogie, Soul

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Friday-Night-Session:
Klaus Mages + MISCHUNG IMPOSSIBLE

Klaus Mages arbeitet als Percussionist und Komponist. Er studierte Ethnologie, Musikwissenschaft und Latein an der Universität Erlangen und »Schlagwerk« an der Musikhochschule Köln. Tourneen in Europa, GUS, Asien, Nord- und Südamerika, Nordafrika, Australien, Singapore und Indonesien im Auftrag des Goethe Instituts, mit preisgekrönten Jazz-,Weltmusik- und Pop-Formationen. Theatermusik als Solist und Komponist u. a. am Deutschen Theater Berlin, am Deutschen Schauspielhaus in Hamburg, am Theater Bonn. Am Düsseldorfer Schauspielhaus komponierte und spielte Klaus Mages in: »Menschenfeind«, »Rico, Oskar und die Tieferschatten«, »Schneider Wibbel« und jetzt in »In 80Tagen um die Welt«.

Einlass: 19:00 Uhr
Beginn: 20:00 Uhr

Weitere Veranstaltungen auf den nachfolgenden Seiten: